Deutsch / Englisch / Spanisch / Slovakia / Romania / Czech / Hungarian 
News

Maria und die Tiere

Im Jahr 1996 ist die Mutter Gottes auf der Burg Raiffershardt in Herchen, Kreis Windeck mehreren Personen erschienen. Die Mutter Gottes versprach bei ihren Erscheinungen, dass sie Bitten und Gebete an diesem geweihten Ort erhören würde. Ganz besonders machte Sie darauf aufmerksam, dass sie an dieser Stätte Bitten für Tiere – insbesondere kranke Tiere – erhören wird.

Zugleich äußerte sie zwei Wünsche, - die Errichtung einer Statue nach ihrem Ebenbild an dieser Stelle und die Erschließung einer Heilquelle. Sie kennzeichnete die Stelle, worunter diese Heilquelle entspringt und bat hier einen Brunnen zu bohren, damit dieses Heilwasser Menschen und Tieren helfen kann.

Bereits 20 Jahre zuvor erschien die Mutter Gottes an gleicher Stelle einigen Personen mit dem gleichen Ansinnen. Diese hatten jedoch Angst vor der Reaktion in ihrem Umfeld und unterließen deshalb die Ausführung der Bitte.

Die Weihe der Grotte fand am 22.12.1997 statt. Mittlerweile wurde ein wunderschöner Pavillon errichtet der zur Einkehr und zum Gebet bei der Mutter Gottes einlädt. Noch immer berichten Menschen ständig von Erscheinungen, Begegnungen und Heilungen.

Kommen Sie, besuchen Sie die Grotte mit ihrem überdachten Pavillon, schöpfen Sie Wasser aus dem Brunnen, erzählen Sie der Mutter Gottes von Ihren Sorgen, Sehnsüchten und Wünschen und verweilen Sie einen Moment an diesem Ort des Friedens.

Regelmäßig werden an der Grotte durch unseren Orden Gottesdienste, Rosenkranzgebete und andere Feierlichkeiten abgehalten, die aktuellen Termine finden sie unter "Aktuelles" Hierzu laden wir recht herzlich ein.